FANDOM


Better Than Life-SimSinns oder BTLs sind hyperintensive SimSinn-Feeds, die aufgrund ihrer berauschenden und euphorisierenden Wirkung in Form von BTL-Chips als "Software-Droge" konsumiert werden. BTL ist stark suchterzeugend und kann neurologische Schäden hervorrufen.

Neben den neurologischen Schäden sind zudem auch weitaus katastrophalerer Auswirkungen bekannt: Trifft ein sog. "Chiphead" auf besorgte Mitmenschen, die "doch nur helfen" wollen, können durchaus Schäden auftreten, gegen die die neurologischen wie ein Kinderspielplatz wirken: EIn Fall ist beispielsweise bekannt, in dem ein Ki-Adept dem Betroffenen den Chip bei laufendem Programm aus der Datenbuchse riss. Das betroffene Subjekt erlitt einen eurologischen Schock, wurde dann von dem Ki-Adepten zu allem Überfluss nicht in die Notaufnahme gebracht, sondern auf Überlandleitungen gelegt, wodurch das Ableben rasch eintrat. Danach wurde der Tote in der Stadt auf dessen Schulter wie eine Art Trophäe zur Schau gestellt und am Ende in ein abbruchsreifes Haus gezerrt und dieses dann in die Luft gesprengt - Überleben ausgeschlossen!

Zwischenzeitlich auch mal als Selbstbezeichnung der Gruppe in der Diskussion für "Better than Lonestar".